Sie befinden sich: Home · Schwangerschaft · Gesundheit und Ernährung

Was kann ich zur Gesundheit meines Babys beitragen?

Jede Frau möchte das Beste für Ihr Kind und alles tun, damit sie ein gesundes Baby bekommt. Wichtig ist vor allen Dingen, dass Sie als werdende Mutter in der Schwangerschaft dafür sorgen, dass es Ihnen gut geht. Es gibt viele Tipps und Broschüren, Internetseiten etc. darüber, was eine schwangere Frau bei der Ernährung beachten sollte und wie wichtig Bewegung ist. Die meisten Krankenkassen haben gute Informationen für Sie.

Alkohol, Nikotin, Medikamente und andere psychoaktive Substanzen wie Haschisch, Heroin, Kokain etc. bilden ein Problem in der Schwangerschaft, weil diese Substanzen zumeist ungefiltert durch die Nabelschnur in den Blutkreislauf des Kindes geraten. Das Ungeborene „verkraftet“ nicht so viel wie ein Erwachsener und wird in seiner Entwicklung gestört. Deshalb verzichten die meisten Schwangeren in der Schwangerschaft völlig auf Alkohol und Zigaretten und beschränken sich auf Medikamente, die vom Arzt als unbedenklich verordnet werden.

  • „Aber was soll ich tun, wenn ich schwanger bin und Probleme mit Alkohol, Medikamenten oder Heroin habe? Ich weiß, dass es nicht gut ist und dem Kind schaden kann. Und deshalb habe ich ja auch ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht damit aufhöre - aber ich schaffe es einfach nicht! Obwohl ich es schon versucht habe und aufhören will. Und nun schäme ich mich und traue mich nicht, mit jemandem darüber zu reden...“

Trotzdem ist es wichtig, sich gerade jetzt auf den Weg zu machen und Hilfe zu suchen - Ihnen und Ihrem Baby zuliebe. Suchen Sie sich eine Person, der Sie vertrauen und mit der Sie gemeinsam weitere Schritte unternehmen können. Die Mitarbeiterinnen der Suchthilfezentren und der psychosozialen Beratungsstelle verurteilen Sie nicht, sondern helfen Ihnen weiter. Damit Sie und Ihr Kind eine gute Zukunft haben!